Letztes Feedback

Meta





 

Die Landtagswahl in NRW ist vorbei und die FDP fordert, in Form von Möchtergern-ausenminister Westerwelle, das die SPD und die Grünen keine Gespräche mit undemokratischen Parteien führt um mit diesen eine Regierung zu bilden.
Wenn man bedenkt das die FDP 6,7% erreicht hat kommt einem der Gedanke daran das eine solche Forderung nur dem Größenwahn entsprungen zu sein scheint.
Harte Worte, rechte Sprüche, Größenwahn. Die Unterschiede zwischen FDP-Politikern, die aus NRW stammen, und Österreichern die in Deutschland politische Karriere machen scheinen ehr gering.
Allerdings scheint es nur auf den ersten Blick so das es sich hierbei um Österreichisch... Pardon, FDP-typischen Größenwahn handelt.
Viel mehr entpuppt es sich als ungewohnte Selbstkritik des Herren Ausenminster.

Vor gut 4 Jahren forderte eben dieser die Abschaffung der Gewerkschaften.
Die Gewerkschaften abschaffen.
Hat schon mal einer gemacht.
Die Unterscheide zwischen FDP-Politikern und Österreichern die hier Karriere machten scheinen nicht nur gering zu sein, sie scheinen gar nicht zu existieren.
Wo wir dabei sind!
Die Gewerkschaften abzuschaffen ist eine Forderung die noch nicht einmal dem dümmsten NPD-Politiker bisher aus dem Mund gebrochen kam.
Denn selbst der dümmste NPD-Politiker, und davon gibt es bekanntlich viele – man möchte sogar sagen die ganze Partei besteht aus ihnen, erkennt hin und wieder – wenn auch nicht allzu oft – eine Forderung die gegen das Grundgesetz verstoßt.
Nur Westerwelle nicht, dieser Teil einer vernunftbefreiten Politikerkaste.

Unser Grundgesetz! Ein tolles Ding!
Da steht doch unter anderem wirklich drin das wir ein sozialer Staat sind und jeder das Recht auf ein menschenwürdiges Leben hat.
Leider haben die Gründerväter unserer Republik vergessen zu erwähnen wie genau so ein menschenwürdiges Leben auszusehen hat.
Allerdings hat auch keiner von ihnen mit der FDP und deren Kampf für die Freiheit in Deutschland gerettet...
Die FDP der letzte Widerstand im Kampf für die Freiheit in Deutschland.
Und von was die uns alles befreien wollen.
Vom Kündigungsschutz, von der Krankenversicherung und von der Rente.
Da ist man versucht zu behaupten das für ein menschenwürdiges Leben eines FDP-Politikers ein Käfig ausreichend ist.

Wie gesagt: Wir sind ein Sozialstaat!
Ein Staat gegen den die FDP umgehend etwas unternehmen muss, im Namen der Freiheit!
Denn in Deutschland darf kein Sozialismus herrschen.
Sagte ich Sozialismus?
Ja sagte ich!
Denn für wen das Leben am Rande der Armut, eine spät-römische Dekadenz und ein anstrengungsloser Wohlstand ist, für den ist auch unser Grundgesetz ein sozialistisches Manifest.

Spät-römische Dekadenz...
In dieser Phase des Römischen Reiches wurde ein Esel zum Konsul gemacht.
Nichts läge mir aber ferner Herr Westerwelle mit einem Esel zu vergleichen.
Möchte das arme Tier ja nicht beleidigen.
Vielleicht sollte man Herren Westerwelle mal den Unterschied zwischen Sozialstaat und Sozialismus erklären.
Das dürfte allerdings erfolglos bleiben.
Wer sich selbst als die Freiheitsstatur von Deutschland bezeichnet, der ist auch gegen die Wahrheit und gegen Bildung resistent.
Westerwelle als Freiheitsstatur!
Stellen Sie sich das mal vor!
Er in der Bucht von New York!
Da springen Sie als Einwanderer doch direkt vom Schiff und schwimmen dahin zurück wo Sie herkamen!
Westerwelle entrückt der Realität, mit Hilfe von Pillen, jeden Tag ein Stück mehr.
War wohl ne Spende der Pharmaindustrie.
Auf offener Straße nennt man so was Drogenhandel.
Hat sich aber nicht ausgezahlt für die Pharmaindustrie, der Rösler hat dennoch die Preise für Arzneimittel gesenkt.
Das nächste mal lieber Geld statt Pillen als Wahlkampfspende, dann klappt's auch wieder mit den Medikamtenpreisen.
So was nennt man dann Korruption, klingt auch besser als Drogenhandel.

Gut also mit Korruption hat die FDP nun wirklich nix am Hut.
Was aber nicht darin liegt das die FDP nicht korrupt wäre.
Wer Millionen von einem Hoteleigentümer kassiert und dann die Mehrwertsteuer für Hotels senkt ist Korrupt.
Nein die FDP hat deswegen nichts mit Korruption am Hut weil sie diesen Strafbestand gar nicht mal kennt.
Die hält das wirklich für Wahlkampfspenden.
Die kennen den Unterschied zwischen Wahlkampfspenden und Korruption nur deshalb nicht weil die das noch nie anders gemacht haben.

Wenn man sich das alles überlegt möchte man sagen das die FDP im Gegensatz zu unserem Grundgesetz steht.
Man ist versucht zu behaupten die FDP sei undemokratisch.
Von daher ist die Forderung von Herren Westerwelle das die SPD und die Grünen in NRW nur mit demokratischen Parteien über eine Regierungsbildung zu verhandeln, zu unterstützen.

Respekt für soviel Selbstkritik und Konsequenz Herr Westerwelle.
Hätte ich Ihnen wirklich nicht zugetraut.

11.1.11 19:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen